Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription

Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription

Fünfter Theaterclub des Berliner Spielplan Audiodeskription

Fünfter Theaterclub des Berliner Spielplan Audiodeskription

In dieser Episode des Theaterclubs, der am 13ten Dezember 2020 live via Zoom stattgefunden hat, dreht sich alles um das Thema "Tanz".

Wie beschreibt man das Unsichtbare? Wie wählt man aus, welche Bewegungen man beschreibt und welche nicht? Über diese und andere Fragen spricht Lavinia Knop-Walling mit Xenia Taniko. Xenia ist Choreographin und Audiodeskriptorin und hat die Audiodeskription für den Tanzfilm "It's all forgotten now" der Company Christoph Winkler verfasst.

Falls Sie uns Feedback geben oder am nächsten Theaterclub teilnehmen möchten, erreichen Sie uns wie immer unter presse@theaterhoeren-berlin.de. Wir wünschen viel Freude beim Hören!

Interview mit Justus Rothlaender

Zwischen dem 25. Dezember 2020 und dem 1. Januar 2021 zeigen der Berliner Spielplan Audiodeskription und das Theater an der Parkaue das Familien-Stück "Pythonparfum und Pralinen aus Pirgendwo" als Video on Demand mit Audiodeskription. Im Vorfeld hat Lavinia mit Justus Rothlaender gesprochen, seines Zeichens Dramaturg am Theater an der Parkaue. Er erzählt uns, warum das Stück so besonders ist und welche Herausforderung hier für die Audiodeskriptor*innen bestand.

Das Beitragsbild zeigt Justus Rothlaender. © Fabian Raabe

Achter Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription

Das achte Podcast-Magazin des Berliner Spielplan Audiodeskription von Andreas Brüning ist da!
In dieser Episode spricht Andreas mit Tanja Pannier, Sängerin und Klang-Künstlerin am Theater an der Parkaue, über das neue Familien-Stück "Pythonparfum und Pralinen aus Pirgendwo".
Außerdem spricht Andreas mit dem Choreographen Christoph Winkler über dessen aktuelles Tanz-Stück "It's all forgotten now", das mit Audiodeskription zur Verfügung steht.
Nicht zuletzt blickt Andreas in seiner Rubrik "Über den Tellerrand" in dieser Episode in die Niederlande. Er spricht mit Arlette Hanson, Direktorin der Stiftung "Komt het Zien", die vom Zirkus her kommt und sich um Audiodeskription in den Niederlanden verdient gemacht hat.

Das Beitragsbild zeigt eine Szene aus dem Familien-Stück "Pythonparfum und Pralinen aus Pirgendwo" des Theaters an der Parkaue. Im Vordergrund ist der Schauspieler Filip Grujic zu sehen, der als Page einen Koffer öffnet, aus dem ein grünes Licht scheint. Im Hintergrund sitzt Birgit Berthold, in einen dicken Pelzmantel gehüllt. © Christian Brachwitz

Viel Freude beim Theater hören!

Interview mit Felix Koch

Felix Koch ist freier Kultur-Arbeiter, Musiker und Audiodeskriptor für den Berliner Spielplan Audiodeskription. Unter anderem hat er bei der Audiodeskription der Oper "Jenufa" mitgewirkt. Im Interview erzählt er uns vom Zusammenhang zwischen Musik und Audiodeskription.
Das Beitragsbild zeigt Felix Koch. © Billy Kenrick

Vierter Theaterclub des Berliner Spielplan Audiodeskription

Am Mittwoch, den 14. Oktober 2020 haben wir via Zoom den vierten Theaterclub des Berliner Spielplan Audiodeskription veranstaltet. Dieses Mal mit einer besonderen Ausgabe: Anlässlich der Woche des Sehens spricht die Moderatorin Lavinia Knop-Walling mit ihren Gästen über das Thema "Wahrnehmungswechsel".

Zu Gast sind Joyce Ferse, ihres Zeichens Audiodeskriptorin und Schauspielerin an der Jugend-Theaterwerkstatt Spandau, sowie Lars Gebhardt, Dramaturg an der Deutschen Oper Berlin. Sie sprechen über die Audiodeskription der Oper "Jenufa" und über die Vor- und Nachteile einer offenen AD.

Falls Sie uns Feedback geben oder am nächsten Theaterclub teilnehmen möchten, erreichen Sie uns wie immer unter presse@theaterhoeren-berlin.de. Wir wünschen viel Freude beim Hören!

Siebter Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription

Das siebte Podcast-Magazin des Berliner Spielplan Audiodeskription von Andreas Brüning ist da!
Dieses Mal geht es um eine Audiodeskriptions-Nachschulung, die im September dieses Jahres bei uns stattgefunden hat, und um die Vor- und Nachteile einer offenen AD anhand des Stücks „Herr der Krähen“ an der Jugend-Theaterwerkstatt Spandau. Außerdem spricht Andreas mit Justus Rothlaender, Dramaturg am Theater an der Parkaue, über das neue Format der virtuellen Tastführung.
In seinem Blick über den Tellerrand geht Andreas der Frage nach, welche Rolle die Kostüme in einer Inszenierung spielen. Dafür beschäftigt er sich mit einer Instagram-Führung der Ausstellung „Hautnah“ in der Deutschen Kinemathek.

Das Beitragsbild zeigt Ugne Metzner und Lavinia Knop-Walling in Begleitung bei der Tastführung. Sie stehen auf der Bühne des Theaters an der Parkaue. Dazwischen ist Michaela Gabriel vom Besucherservice zu sehen sowie ein kniender Kameramann. Im Hintergrund sieht man den Zuschauerraum. © Imke Baumann

Viel Freude beim Theater hören!

Sechster Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription

Das sechste Podcast Magazin des Berliner Spielplan Audiodeskription von Andreas Brüning ist da! Dieses Mal geht es um den dritten Theaterclub des Berliner Spielplan Audiodeskription. Außerdem spricht Andreas Brüning mit Peter Brass vom DBSV über die Frage, was eine gute Audiodeskription ausmacht, und wir werfen einen Blick über den Tellerrand ans Theater Basel.

Das Beitragsbild zeigt eine Szene aus der Oper "Jenufa" von Leoš Janáček an der Deutschen Oper Berlin. Jenufa legt ihre Hände auf die Schultern ihrer sitzenden Stiefmutter, der Küsterin Petrona. © Bettina Stöß

Viel Freude beim Theater hören!

Die dritte Theaterclub Matinée

Am Sonntag den 28. Juni 2020 um 11 Uhr fand bereits die dritte Theaterclub-Matinée des Berliner Spielplan Audiodeskription via Zoom statt.

Diesmal wurden die im Juni gezeigten Stücke mit Audiodeskription vorgestellt – dann waren Sie an der Reihe, ihren „Senf dazuzugeben“.
Danach haben wir erfahren, was bisher alles in der ersten Spielzeit des Berliner Spielplan Audiodeskription geschah – und auch schon, was in der zweiten Spielzeit passieren kann…
Anregungen, welche Stücke von den Spielplänen der Partnertheater Sie gerne als Hörfassung auf dem Spielplan hätten – und ob digital oder nach Möglichkeit vor Ort – sind natürlich immer willkommen! Gerne per Mail an presse@theaterhoeren-berlin.de unter diesere Adresse können Sie sich auch für den nächsten Theaterclub anmelden.

Mit dabei als Moderatorin waren die Bloggerin Lavinia Knop-Walling, Projektleitung Imke Baumann und Komoderation Ursula Salomon.

Einführung in das Theaterstück "Max und Moritz

Hören Sie in der akustischen Einführung von "Max und Moritz" eine detailiierte Stück- und Szenen-beschreibung. Nach einem Auszug aus dem Programmheft und Hinweisen zu weiteren Informationen folgt die Figuren- und Kostümbeschreibung.

Die Hörtheaterfassung entstand in Kooperation mit Förderband e. V. im Rahmen des Projekts „Berliner Spielplan Audiodeskription“.
Das Beitragsbild zeigt Stefanie Reinsperger als Max und Annika Meier als Moritz. ­ Foto © JR Berliner Ensemble ­
­